Fantasy · Magie · Rezensionen · Spannung

Rezension: Elfenfehde: Drei ist einer zuviel von Mariella Hyde

dav

 

 

Elfenfehde: Drei ist einer zuviel
Autor: Mariella Heyd
Herrausgeber: Zeilengold Verlag
Preis für TB / E-Book: 12,99 / 4,99
Hier geht´s zur Rezension:

IMG_20170425_132744

Das Böse ruht nicht auch nicht in ihrer Welt! Diese Ansicht vertritt zumindest Zerdon und treibt Feodora damit in den Wahnsinn. Während sie sich nach all den Abenteuern nur ein normales Leben wünscht, wittert er an jeder Ecke Gefahr. Zunächst wiegelt Feodora seine Bedenken ab, doch als Zerdon plötzlich verschwindet, überschlagen sich die Ereignisse. Eine dunkle Macht streckt ihre Finger nach Feodora aus, um mit ihrer Hilfe die Anderswelt zu vernichten.

IMG_20170425_132807

Ich habe den ersten Teil der Diologie regelrecht verschlungen und somit musste auch der zweite Teil unbedingt her. Der erste Teil der Geschichte spielt in unserer Welt um genauer zu sein im Alltag der Schule. Dort sind nicht nur Zerdon und Arawn sondern auch der neue mysteriöse Mitschüler Dylan.

Der Schreibstil der Autorin ist wie im ersten Teil locker und flüssig so dass man sich wieder schnell in die Geschichte um die beiden einfindet.

Feo ist immer mehr genervt von Zerdon da dieser einen sehr starken Beschützerinstinkt hat und in allem und jedem eine Gefahr sieht. Für ihn steht der Schutz von ihr an erster Stelle. Als Dylan und Feo sich anfreunden hat er kein gutes Gefühl bei ihm und versucht Feo von dieser Freundchaft abzuhalten.Er hat das Gefühl das Arawn irgendwas ausheckt. Doch dann verschwindet Zerdon von heut auf morgen ohne ein Wort. Feo weiß nichts mehr mit sich anzufangen und ist am Boden zerstört und findet halt bei Dylan.

„Feo, du hast schon schlimmeres durchgestanden“,baute mich Louis auf.
„Team Zerdon?“, fragte ich schmunzelnd.
„Aber sowas von! Erzähl ihm bitte nur niemals von meiner Unterstützung bei der Nummer mit dem Song.“ (Pos. 2631 beim Ebook)

Für mich war Dylan sehr mysteriös und einfach zu nett. Es scheint das er ein echt gutes Gespür dafür hat die richtigen Situationen zu finden um sich an Feo ranzumachen. Arawn fand ich ziemlich zurückhaltend obwohl Feo seine große Liebe ist und er sie unbedingt wieder wollte im ersten Teil.

Es gibt viele überraschende Wendungen im Buch die mich überzeugt haben und sehr spannend waren. Keine Sorge es gibt ein Happy End 😉

Alles in allem ist es eine gelungene und spannende Fortsetzung und eine klare Leseempfehlung!

IMG_20170425_133243

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s