Liebesromane · New Adult · Rezensionen

Rezension: Scorched von Jennifer L. Armentrout

dav

 

Scorched (Frigid Band 2)
Autor: Jennifer L. Armentrout
Herrausgeber: Piper Verlag
Preis für TB / E-Book: 9,99 /  8,99
Hier geht´s zum Buch:

IMG_20170425_132744

Andrea und Tanner. Tanner und Andrea. An den meisten Tagen weiß Andrea nicht, ob sie Tanner näherkommen oder ihm lieber eine verpassen will. Er ist definitiv heiß, aber sie halten es fast nie länger als fünf Minuten in einem Raum zusammen aus. Bis jetzt. Der gemeinsame Sommerurlaub in einer Hütte in West Virginia ändert alles. Plötzlich können die beiden nicht mehr ohne einander. Aber Andrea hat private Probleme, die sie völlig aus der Bahn werfen und ihre Liebe zu Tanner zu zerstören drohen. Wird Tanner dennoch für sie da sein?

IMG_20170425_132807

Was soll ich sagen es ist einfach eine mitreißende Liebesgeschichte und beide passen so gut zueinander *hach*

Dies ist der zweite Band der Reihe und erzählt die Geschichte von Andrea Walters auchliebevoll von Tanner Andy genannt und Tanner Hammond. Diese beiden Protagonisten kennt man bereits aus Band 1 „frigid“. Der Schreibstil ist wie im ersten Band locker und flüssig und man findet sich schnell in die Geschichte ein. Es wird aus Andrea und Tanners Sicht erzählt,so konnte man sich sehr gut in beide hineinversetzen.

…. „Nee. Das ist nicht das, worin du herausragend bist.“ Ihre Stirn legte sich in Falten.
„Wenn du mir jetzt erklärst, dass ich herausragend im Trinken bin, garantiere ich für nichts mehr.“
„Du bist hervorragend darin, mich abzulenken und in den Wahnsinn zu treiben. Nicht unbedingt auf schlechte Art. Manchmal, aber nicht immer“, gab ich zu. … (S. 77)

Ich mochte beide Protagonisten sehr gerne, sie hätten auch nicht unterschiedlicher sein können und trotzdem fügen sie sich wie ein Puzzlestück perfekt zusammen. Ich musste auch öfters grinsen den beide sind sehr schlagfertig und liefern sich nicht nur einmal unterhaltsame Wortgefechte.Manchmal gehen die schon etwas unter die Gürtellinie aber wie sagt man so schön was sich neckt das liebt sich 😉 Man spürt förmlich die Anziehungskraft und die Funken zwischen den beiden.

Beide versuchen sich wie und je auf die Palme zu bringen. Tanner will im Sommerurlaub in Snowshoe, mit Kyler und Sydney, versuchen rauszubekommen was das zwischen ihm und Andrea ist. Was leichter gesagt als getan ist, denn es stellt sich raus das Andrea viele Probleme hat und versucht diese mit Alkohol zu lösen. Andrea denkt durch den Alkohol kann sie alles vergessen,das sie dadurch witziger ist und Leute sie dadurch mögen und natürlich damit ihr alles egal ist. Nur leider lösen sie sich dadurch nicht in Luft auf.

Durch den gemeinsamen Urlaub lernen die beiden sich besser kennen und man merkt schnell wie einfühlsam Tanner ist und er alles für sie tun würde. Mir gefiel die Geschichte eigentlich ganz gut und habe bis jetzt noch nicht viele Geschichten zu diesem Thema gelesen gehabt.Auch wenn das Thema die Geschichte ziemlich tiefgründig macht, fehlte mir zum Schluss irgendwie das gewisse etwas. Es fehlten mehr dramatische Szenen die dies unterstrichen hätten und zum Schluss war es mir persönlich zu klischeehaft.

Alles in allem ein schöner zweiter Band.Diese Liebesgeschichte zwischen Andrea und Tanner hat mich trotz kleinen schwächen gefesselt.

IMG_20170425_135718
Advertisements

Ein Kommentar zu „Rezension: Scorched von Jennifer L. Armentrout

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s