Erotische Liebesromane · New Adult · Rezensionen

Rezension: Dirty English – Verboten heiss von Ilsa Madden-Mills

PicsArt_05-17-12.43.10-01

Dirty English – Verboten heiss
Autor: Ilsa Madden-Mills
Herausgeber: MIRA Taschenbuch
Preis für TB / E-Book: 9,99 / 9,99
Hier geht´s zum Buch:

IMG_20170425_132744

Elizabeth stockt der Atem. In nichts als Shorts und Boxhandschuhen lehnt Declan in seiner Tür; Schweißperlen glitzern auf seinen tätowierten Muskeln. Ungekannte Lust rast durch ihre Adern. Der neue Nachbar ist heiß. Verdammt heiß. Aber seit dem Alptraum vor zwei Jahren hat sich Elizabeth strenge Dating-Regeln auferlegt, nach denen Declan für sie strikt tabu ist. Doch der raue Sex-Appeal des Briten schreit danach, alle Regeln über Bord zu werfen …

IMG_20170425_132807

Der Klappentext und das Cover haben mich sofort in seinen Bann gezogen und deswegen musste ich es unbedingt haben. Die Geschichte hat mich bis zur letzten Seite auch nicht mehr losgelassen. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig und man ist sehr schnell in der Geschichte drin. Die Geschichte wird aus Elizabeth und Declans Sicht erzählt, so konnte man sich gut in beide hineinversetzen.

Elizabeth Nicole Bennett, heißt genauso wie die Romanfigur aus Stolz & Vorurteil fand ich gleich auf Anhieb sympatisch. Sie hat an dem Tag ihres Abschlussballs etwas sehr schlimmes erlebt und seitdem will sie nur noch bedeutungslosen Sex mit nicht heißen oder vergebenen Männern. Den Schlüssel zu ihrem Herzen hat sie ganz tief begraben damit keiner sie verletzen kann. Da sie selten, außer zu den Vorlesungen, zu sehen ist nennt sie Declan Einhornmädchen.

Declan Blay, der sexy Engländer, der in seinen Kämpfen auch Dirty English genannt wird ist sehr attraktiv und einfühlsam. Er ist aber auch ein ernster Typ und träumt davon sein eigenes Studio zu eröffnen. Außerdem wurde er zum Sexiest Man on Campus gewählt.

Mir gefiel die Geschichte und die Protagonisten sehr gut, sie waren liebevoll gestaltet und wie sie sich weiter entwickelt haben gefiel mir sehr gut. Die Beziehung zwischen Elizabeth und Declan entwickelt sich langsam was ich persönlich sehr authentisch fand. Zwischen den beiden haben gleich zu Anfang die Funken gesprüht aber nach und nach haben sie ihre Überzeugungen über Bord geworfen.

Manche Wendungen fand ich doch ziemlich vorhersehbar, trotzdem wurde ich sehr gut unterhalten bis zur letzten Seite. Leider ging mir das Ende ein wenig zu schnell, da fehlt mir irgendwie etwas. Auch das klärende Gespräch mit Blake ging ein wenig verloren.

Alles in allem ist es eine schöne und prickelnde Geschichte für zwischendurch die einen sofort in ihren Bann zieht.
IMG_20170425_135718

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s