Liebesromane · New Adult · Rezensionen

Rezension: Dont´t Wanna Love You von Ruby Recked

PicsArt_07-08-01.21.00

Don´t Wanna Love You
Autor: Ruby Recked
Herausgeber: Written Dreams Verlag
Preis für TB / E-Book: 12,99 / 3,99

 

IMG_20170425_132744

Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Eltern kommt die 16-jährige Melissa Ferrington in die Obhut eines alten Freundes ihres Vaters. Der Großteil der Familie Anderson nimmt sie freundlich und mit offenen Armen auf, doch schon das erste Zusammentreffen mit Travis, dem ältesten Sohn der Familie, macht deutlich, dass er keine neue Schwester will. So gutaussehend er ist, so unfreundlich und ablehnend ist er auch zu Melissa.

Travis traut seinen Augen und Ohren nicht, als ihm plötzlich dieses Mädchen vor die Nase gesetzt wird, das er zu allem Überfluss wie seine Schwester behandeln soll.

Sie ist undankbar, allem Anschein nach auch noch stumm und ihretwegen muss Travis empfindliche Einschnitte in seinem Leben hinnehmen.

Was mit Ablehnung und Missverständnissen beginnt, entwickelt sich zu einer Freundschaft und schließlich sogar inniger Zuneigung. Doch die Sache hat einen Haken: Man darf seine Schwester nicht lieben.

IMG_20170425_132807

Natürlich denkt man sich wenn man den Klappentext liest die Geschichte kennt man schon. Ja Klar aber dennoch ist sie irgendwie wieder anders. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig und man findet sich sehr schnell in die Geschichte ein. Durch die beiden Sichtweisen der Protagonisten kann man sich ziemlich gut in beide hineinversetzten was mir gut gefiel.

Zu den Protagonisten, Travis Anderson ist sehr attraktiv, klug und zielstrebig. Mit seiner arroganten Ausstrahlung hält man ihn schnell für ein Arschloch. Zudem ist er verschlossen und leidet ziemlich viel an Stimmungsschwankungen. Travis will wissen wer sein Vater ist, hat die Schnauze voll von seiner Ex und seinen Freunden und zu seinem unfassbaren tollen Glück gehört noch das er sein Zimmer erstmal Melissa abgeben muss. Natürlich kann man sich seine üble Laune nun noch besser vorstellen.

…“Egal, was ich verbockte, sie ließ sich nicht runterziehen, sondern hielt mich oben.“ (Im EBook Pos. 3318)

Melissa Ferrington, hat es nicht leicht als sie in die neue Familie kommt. Nach 2 harten Schicksalsschlägen spricht sie nicht mehr. Bis Travis sie zum platzen bringt und das schweigen bricht.Ihre Maske für andere ist ziemlich tough und gefasst aber kaum ist sie alleine wirkt sie eher zerbrechlich und traurig was Travis auffällt. Zudem ist sie wunderschön, klug und sexy und das bringt ihn schon ein wenig durcheinander.

Die Geschichte zwischen den beiden Protagonisten ist wirklich spannend geschrieben und wer nah am Wasser gebaut ist könnte die ein oder andere Träne schon verdrücken. Diese Geschichte hab ich innerhalb kürzester Zeit weg gelesen weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Und dann kommt dieses Ende was einen wirklich umbringt, warum nur??? Liebe Frau Autorin das ist wirklich sehr fies aber es hält die Spannung hoch und ich habe schon eine Vermutung warum das so gekommen ist. Nun heißt es erstmal sehnsüchtig auf  den Herbst warten um nach diesen Cliffhanger endlich zu erfahren wie es weitergeht.

Alles in allem ist es ein gefühlvolles und fesselndes Debüt der Autorin. Es ist eine schöne Geschichte die man kaum aus der Hand legen kann und Lust auf mehr macht.

 

IMG_20170425_133243

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Rezension: Dont´t Wanna Love You von Ruby Recked

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s