Fantasy · Jugendbücher · Rezensionen

Rezension: Goldener Käfig (Die Farben des Blutes) von Victoria Aveyard

PicsArt_06-30-02.17.58Goldener Käfig (Die Farben des Blutes Band 3)
Autor: Victoria Aveyard
Herausgeber: Carlsen Verlag
Preis für TB / E-Book: 23,99 / 15,99
Hier geht es zum Buch:

IMG_20170425_132744

Mare, die Rote mit den besonderen Silber-Fähigkeiten, ist zurück am königlichen Hof – doch dieses Mal nicht als falsche Prinzessin, sondern als Gefangene des Königs: Um ihre Gefährten vor dem Tod zu retten, hat sie sich ihrem schlimmsten Feind – und einstigen Freund – ergeben. Und erwartet nun ein schreckliches Schicksal an seiner Seite. Aber natürlich setzen Prinz Cal und die Rebellen der Scharlachroten Garde alles daran, um die Blitzwerferin zu befreien. Denn nur mit ihr gibt es im Kampf um die Freiheit eine Chance.

IMG_20170425_132807

Ich bedanke mich vorab ganz Herzlich beim Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

Wo soll ich nur anfangen? Ehrlich gesagt habe ich mir im Vorfeld schon so meine Gedanken gemacht wie ich wohl diesen Band finden werde. Der Vorgänger war ganz gut aber gefühlt sehr langatmig doch Richtung Ende wurde es besser und dieser Cliffhanger erst Puh! Aber ich wurde wahrlich überrascht in diesem Band.

Der dritte Teil knöpft direkt am Ende des zweitens an und das fand ich sehr gelungen. Der Schreibstil der Autorin war flüssig und locker und doch ein wenig anders als bei den Vorgängern. Ich fand es wurden viel mehr Details beschrieben sodass man sich dies Bildhafter vorstellen konnte.Zudem kommt das in diesem Buch es mehrere Sichtweisen gibt die die Puzzelteile der Geschichte zusammenfügen.

Unsere kleine Blitzwerferin Mare Barrow nervte mich die ersten 100 Seiten irgendwie , ich kann nicht mal sagen warum aber es war irgendwie so, aber nach und nach wurde sie mir wieder sympatischer. Durch die vielen Ereignisse in der Vergangenheit und Gegenwart wurde ihre Denkweise sehr beeinflusst, sie hat mehr auf ihre Handlungen aufgepasst und gezeigt das auch sie nur ein Mensch mit Fehlern ist. Das wirkte auf mich sehr authentisch.

ES war auch schön wieder alte Bekannte zu treffen wie zum Beispiel Cameron Cole von der man in diesem Band mehr erfährt. Ich mag ihre Art und Weise einfach, sie ist ein Ehrlicher und direkter Mensch der auch das ausspricht was ihr gerade durch den Kopf geht. Man kann sie eigentlich nur in sein Herz schließen. Natürlich erfährt man auch mehr über Evangelina weshalb sie bestimmte Dinge macht oder so ist wie sie halt ist. Man konnte sie vorher schon schwer einschätzen, auch wenn man jetzt mehr die Beweggründe versteht, ist es trotzdem nicht ganz so einfach. Aber mehr kann ich leider aus Spoiler Gründen nicht verraten 😉 Ja und Cal…hmm er ist wirklich ein guter Silberner/Mensch aber nicht bereit zu Handeln. Ich weiß immer noch nicht was ich von ihm halten soll.

Die Geschichte an sich war dieses mal spannender und fesselnder und nicht ganz so langatmig wie beim zweiten Teil. Zudem gab es viele Momente die einem echt geschockt haben. Es gab wieder viele Kämpfe die einen wirklich mitgenommen haben und alleine die Kulissen die die Autorin beschrieben hatte waren großartig! Es gab viele Emotionen die dieser Band bei mir hervor gerufen hat wie Wut, Hoffnung, Liebe und vor allem Verzweiflung und bei diesem Ende Trauer. Es ist kein fieser Cliffhanger aber trotzdem einer der sehnsüchtig einen warten lässt auf Band 4.

Alles in allem ist es für mich bis jetzt der beste Teil der Reihe, ich habe noch nie so mit gelitten oder war so gefesselt von einer Geschichte wie in diesem Band. Trotz das mich Mare zu Anfang ein wenig nervte es ist ein grandioser Band. Absolute Leseempfehlung!

IMG_20170425_133243

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Rezension: Goldener Käfig (Die Farben des Blutes) von Victoria Aveyard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s